Chronik – 2003

5. Januar

Teilnahme mit einer Mannschaft am Kegelturnier der Kreisgruppe Passau

8. Januar 

Jahresabschlusssitzung der Vorstandschaft im Schützenhaus, der Kassier Fritz Gsödl vermeldete einen Kassenrückgang, Reinhold Resch erarbeitete zusammen mit der Vorstandschaft des KSV das Programm 2003.

11. Januar

13. Dr. Karl Fuchs Schießen auf der Anlage der Feuerschützen Passau. Teilnehmer RK Grubweg, RK Salzweg und eine Abordnung RK Ottmaring, jeweils mit Damen.  Unsere Fahnenmutter Frau Rosemarie Fuchs stiftete die Preise, Reinhold Resch oblag die Leitung, er stellte auch das Zielfernrohrgewehr im Großkaliber zur Verfügung. Geschossen wurde auf 100 Meter. Die Damen schossen mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 Meter. Reinhold Resch wurde Sieger, gefolgt von Manfred Sedlacek und Josef Amselgruber von der RK Salzweg. Die Damenwertung konnte Hermine Ginglseder für sich entscheiden, gefolgt von Hankofer Rosmarie und Hannelore Deuerling. Die Seniorenwertung Herren ging an Ernst Breitkopf, Damen an Maria Apfelbeck RK Ottmaring. Mit Terminabsprache und einem Preßsackessen, hierfür sorgten Sepp und Alois Hankofer und die Wirte des Schützenhauses, endete die Veranstaltung.

Von links:

Maria Apfelböck, Rosmarie Hankofer, Ludwig Apfelböck, Alois Hankofer, Reinhold Resch, Sepp Hankofer, Hermine Ginglseder, Sepp Amselgruber, Hannelore Deuerling,

Manfred Sedlacek und Ernst Breitkopf

16. Januar

Teilnahme an der Zusammenkunft der Vereinsvorstände aus dem Ortsteil Grubweg teilgenommen.

18. Januar

Teilnahme am Pistolenwettbewerb der RK Wegscheid. In der Einzelwertung wurde unser Mitglied Horst Poxrucker Sieger, in der Mannschaft erreichten wir den 2. Platz.

1. Februar

Mitglieder unserer RK nahmen am Inntalmarsch teil.

13. Februar

Mit einer Abordnung besuchten wir den Pfarrball in St. Michael Grubweg.

23. Februar

Reinhold Resch und Manfred Sedlacek nahmen am Jahresgottesdienst und der Jahreshauptversammlung des Patenvereins der Reservisten in Salzweg teil.

28. Februar

6 Kameraden absolvierten die Ausbildung Funktionspersonal, P8 und G 36 in der Kaserne Freyung. Reinhold Resch hatte die Leitung

1. März

Mitglieder unserer RK nahmen am Combi-Cup der Reservistenarbeitsgemeinschaft Schießsport teil.

7. März

Teilnahme am Luftgewehrvergleichskampf im Böhmzwiesel, Platz 7.

8. März

Jahreshauptversammlung unseres Hauptvereines dem Krieger- und Soldatenverein Grubweg mit Neuwahlen im Schützenhaus Grubweg.

21. März

Teilnahme an der Kreisversammlung des Verbandes der Reservisten der Dt. Bundeswehr e.V.

im Schützenhaus Grubweg. Der Landesvorsitzende Franz Xaver Forster hielt einen Vortrag über seinen Einsatz in Afghanistan.

22. März

Teilnahme am Schul- und Wertungsschießen in Freyung-Linden. Reinhold Resch und Manfred Sedlacek bildeten am  Gewehr G 36 aus. Oberstleutnant Heinz Prediger und Stabbootsmann Karl Skurnia erhielten die Ehrennadel der Reservistenkameradschaft Grubweg in Bronze.

v.l. OTL Prediger, StBtsm Skurnia, Reinhold Resch Reinhold und Manfred Sedlacek

Oberstleutnant Heinz Prediger Verteidigungsbezirkskommando

wird die Ehrennadel der Reservisten Grubweg angesteckt.

29. März

Traditionelles Eierscheiben im Schützenhaus. Für musikalische Begleitung war gesorgt. Unterstützung erfolgte durch die Wirtsleute Kathi und Wigg Renz. Wir konnten eine Abordnung unseres Patenvereins der RK Salzweg begrüßen.

4. April

Ripperlessen im Schützenhaus. 26 Teilnehmer.

5. April

Auf Anregung von Reinhold Resch richteten wir für den Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V., Landesgruppe Bayern, auf der Anlage der  Feuerschützengesellschaft in Grubweg das 1. Bayerische Schießen mit Großkaliber-Kurzwaffen aus. Die Schießleitung hatte Reinhold Resch, Auswerte- und Standleitungspersonal wurde von uns gestellt. Innerhalb einer Schießzeit von 6 Stunden gingen 33 Mannschaften aus ganz Bayern an den Start. Kamerad Johann Weishäupl unterstützte die Veranstaltung mit einem eigens von ihm entworfenen Computerprogramm.

20. April

Unsere Reservisten stifteten die Osterkerze für die Kirche St. Michael, Grubweg.

.

21. April

Teilnahme am Jahresgottesdienst der Grubweger Vereine. 22 Kameraden des KSV und der RK Grubweg  traten an. Im Anschluss kehrten wir zu einem Frühschoppen im Firmiangut ein.

25. April

Zusammen mit unseren Kameraden aus Salzweg besuchten wir die Dult.

26. April

Teilnahme mit einer Mannschaft am Großkaliberschießen mit Kurzwaffen der RK Hintereben, Platz 5.

1. – 3. Mai

Teilnahme mit einer Mannschaft am Internatonalen Militärschießen in Augustdorf. Ein Treffen mit den dortigen Kameraden und den Kameraden aus Frankreich war angesagt. Unsere Mannschaft erreichte Platz 36 bei 96 gestarteten Mannschaften aus 6 Nationen.

17. Mai

Kamerad OTL Wolf Scholz hat am Prinzessin-Gundeline-Marsch der RK Moos teilgenommen.

17. Mai

Teilnahme mit einer Mannschaft am Reservistenwettkampf in Kirchham. Punktgleich mit dem Zweiten wurde Platz 3 erreicht.

von links: Feldwebel Peter Scholz, Hauptgefreiter Christian Scholz, Stabsunteroffizier Manfred Sedlacek

22. Mai

Reinhold Resch hat an der Besprechung mit OB Zankl und den Passauer Krieger- und Soldatenvereinen, sowie VDK, betreffend Volktrauertag im Stadtgebiet teilgenommen.

24. Mai

Teilnahme an der Kreismeisterschaft Dreistellungskampf Kleinkalibergewehr ausgerichtet von der RK Hauzenberg auf der Schießanlage in Böhmzwiesel. Platz 5.

29. Mai

Vatertagswanderung mit unseren Kameraden aus Salzweg. Nach einem Schießen im Schützenhaus war Endstation bei unserem Kameraden Manfred Sedlacek, wo Speis und Trank auf uns wartete.

30. Mai

Teilnahme an der Reservistenfriedensmaiandacht in Sonnen.

31. Mai

Kameraden Streit wurde zum 75. Geburtstag gratuliert.

31. Mai

Wir stellten die Ehrenwache anlässlich des Festes des KSV Ilzstadt auf dem Friedhof in der Ilzstadt.

1. Juni

Teilnahme mit 9 Kameraden des KSV mit RK am 75jährigen Gründungsfest des Krieger- und Soldatenverein Ilzstadt, nach dem Gottesdienst fand das Mittagessen im Schützenhaus statt.

15. Juni

Erstmalig haben wir am Frühschoppen des Kameradschaftsbundes Freinberg-Haibach  teilgenommen.

19. Juni

Unter der Fahne des KSV erfolgte die Teilnahme an der Fronleichnamsprozession in St. Michael Grubweg. Wir waren stark vertreten.

19. Juni

Mit einer Abordnung besuchten wir das Maibaumsteigen unserer Paten in Salzweg.

4. Juli

Mit unseren Kameraden aus Augustdorf trafen wir uns bei Kameraden Manfred Sedlacek zu einem Kameradschaftsabend.

5. Juli

17. Generalmajor-Greipl-Schießen

Seinem internationalen Ruf wurde auch in diesem Jahr das Generalmajor-Greipl-Schießen, welches auf der Standortschießanlage in Freyung/Linden stattfand, gerecht. 59 Mannschaften aus Österreich, Polen, der CZ und Deutschland traten zum Schießen an. 

Als Veranstalter fungierte das Verteidigungsbezirkskommando 66, Landshut Unterstützung erfolgte mit Material durch den Standort Freyung. Ein eingespieltes Team der Reservistenkameradschaft Passau-Grubweg, unter Leitung von Oberstleutnant Wolf Scholz, unterstützt vom Feldwebel für Reservistenarbeit des Standortes Freyung Stabsbootsmann Skurnia und Kreisorganisationsleiter Roßgotterer, zeigte einen hervorragenden Ablauf dieser Veranstaltung.  

Die Starter wurden in 2 Gruppen eingeteilt und zwar Reservisten in Gruppe 1, Reservisten, Polizei, Bundesgrenzschutz, ausländische Gäste und geladene Zivilpersonen in Gruppe 2. Geschossen wurde mit dem Gewehr G 3 auf 150 Meter Zehnerringscheibe von jedem Mannschaftsmitglied, danach teilte sich die Mannschaft in 2 Schützen MG, diese schossen auf 3 vorgegebene Ziele und 2 Schützen Pistole P 1, hier erfolgte Wertung auf der Zehnerringscheibe. Neben der Mannschaft wurde jeder der Teilnehmer als Einzelschütze gewertet. Für alle Teilnehmer hieß es, bei dem starken Teilnehmerfeld, nicht nur Reservisten gingen an den Start, sondern auch aktive Soldaten, starkes Können zu zeigen um einen der ersten Plätze zu erreichen. 

In Reih und Glied wurde bei der Siegerehrung angetreten. Dem Stabsoffizier für Reservistenarbeit im Verteidigungsbezirkskommando Landshut Oberstleutnant Bettendorf wurde vom Leitenden das durchgeführte Schießen gemeldet. Bettendorf sprach den hohen Stellenwert des Schießens an, betonte die gute Abwicklung durch die Reservisten aus Grubweg, mit Oberstleutnant der Reserve (d.R.) Wolf Scholz, Hauptfeldwebel Reinhold Resch und Stabsunteroffizier d.R. Manfred Sedlacek an der Spitze.  Bettendorf sprach den Wert der freiwilligen Reservistenarbeit an.

Als Ehrengäste konnten Passaus Oberbürgermeister Albert Zankl, stellvertretender Landrat Gerhard Bernkopf, Bezirksrat Oskar Atzinger, Horst Wiesbeck vom Soldatenbund Passau in der BKV und als Vertreter der Familie Greipl Oberst der Reserve Dr. Johannes Greipl begrüßt werden. Den Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. wurde von 1. stellvertretenden Vorsitzenden Reinhold Resch vertreten.   

Oberst d.R. Dr. Johannes Greipl drückte seine Freude darüber aus, dass mit diesem Gedächtnisschießen das Andenken an seinen Vater geehrt wird. Greipl gratulierte allen zu den erreichten Schießleistungen.

Oberbürgermeister Zankl überbrachte Grüße der Stadt und des Landkreises, er drückte seinen Respekt für den guten Zusammenhalt der Reservisten und  die Ausrichtung aus.

Kreisvorsitzender des Soldatenbundes Horst Wisbeck ehrte Oberstleutnant Bettendorf mit der Ehrennadel der BKV mit goldenem Eichenkranz und den Ehrenteller der BKV.

Mit der Ehrennadel der Reservistenkameradschaft Grubweg in Bronze wurden Oberst d. R. Dr. Johannes Greipl, Vizeleutnant Werner Hamberger von der Unteroffiziersgesellschaft Wien und Stabsfeldwebel d.R. Eberhard Pilsl ausgezeichnet. 

Die Damen Elfriede Hankofer, Roswitha Roßgotterer und Birgit Einberger erhielten, als Dank für die Unterstützung, aus der Hand des Leitenden ein kleines Präsent.  

In der Gruppe 1 wurde die Reservistenkameradschaft (RK) Haag mit 504 Punkten Sieger, gefolgt von Niederaichbach (496) und Pfarrkirchen (479).

Sieger der Gruppe 2 wurden die Kellerschützen Fürstenzell mit 456 Punkten, gefolgt vom BGS Deggendorf (455) und RK Augustdorf (440)

Sieger mit dem Gewehr G 3 wurde Oberfeldwebel Helmut Zellmeier, RK Niederaichbach 94 Ringe, gefolgt von Gefreiter Robert Hauner RK Weng (91) und Obergefreiten Ludwig Bauer RK Grubweg (90).

Sieger mit dem MG wurde Stabsunteroffizier Max Stockbauer (48 Punkte) RK Wegscheid, gefolgt von Gefreiter Horst Schmiedbauer (44) RK Niederaichbach und Obergefreiter Berthold Ulrich (44) RK Ortenburg I.

Mit der Pistole wurde Oberfeldwebel Franz Langmeier (56 Ringe) RK Pfarrkirchen, gefolgt von Oberleutnant Kacl Pavel, (55) Prag und Obergefreiter Werner Krodinger (55) RK Freyung, Sieger.

Im Bild von links: OTL Scholz, Oberst Dr. Egon Johannes Greipl, OB Zankl, Reinhold Resch, stv. Landrat Gerhard Bernkopf und Kreisvorsitzender Horst Wisbeck

Unsere Hausmusik spielte im Schützenhaus munter auf

6. Juli

Es erfolgte Teilnahme am 50jährigen Gründungsfest mit Fahnenweihe der RK Böhmzwiesel.

11. Juli

Reinhold Resch erhielt für seinen Einsatz für die Bundeswehr im Rahmen eines Battaillonsappel des Gebirgspanzeraufklärungsbtl. 8 in Freyung das Ehrenkreuz des Bundeswehr in Silber. 

12. Juli

Mit einer Abordnung nahmen wir am Grillfest des Freiwilligen Feuerwehr Grubweg teil.

19. Juli

Beim Bezirkswettkampf der Reservisten stellten wir die Leitung an der Station Seilsteg.

20. Juli

Teilnahme am 75jährigen Gründungsfest des Soldatenvereins und dem Gründungsfest der Reservistenkameradschaft Schaibing.

27. Juli

Teilnahme am Pokalschiessen der BKV Passau Land Nord. Platz 8.

15. August

Teilnahme am Gedenktag des Kameradschaftsbundes Freinberg/Haibach, mit anschließendem Frühschoppen beim Weinbeißer. Die Kameraden Kurt Haimerl und Reinhold Resch spendierten dem Kameradschaftsbund eine neue Fahnenspitze.

15. August

Kameraden Sepp Reischl wurde zum 60. Geburtstag durch die Mitglieder unserer Reservistenkameradschaft gratuliert, ihm ein Fass Bier überreicht.

6. September

RK-Abend im Schützenhaus.

13. September

Teilnahme an der niederbayerischen Meisterschaft im Schießen der Bundeswehr für Reservisten, von 59 Mannschaften erreichten wir Platz 23.

17. September

Bei der Vorstandschaftssitzung des KSV im Schützenhaus gab Vorsitzender Reinhold Resch den Rücktritt der Fahnenmutter Frau Rosemarie Fuchs bekannt.

18. September

Unserem Mitglied Ferdinand Schmalzl gratulierten wir zum 75. Geburtstag.

20. September

Teilnahme mit 2 Mannschaften am Wolfsteinpokalschießen, wir erreichten Mittelplätze.

26. September

Der Feldwebel für Reservistenarbeit Standort Freyung, Stabsbootsmann Karl Skurnia, wurde im Rahmen der Planungsbesprechung von Terminen 2003 verabschiedet. Er geht nach 9 Jahren der Reservistenarbeit in die aktive Truppe nach Eckernförde zurück. Es wurde ihm ein gemeinschaftliches Geschenk und zwar eine Figur der Hlg. Barbara und von unserer RK ein Ehrenkrug überreicht.

v.l. Karl Skurnia, Manfred Sedlacek

28. September

Unsere Reservisten halfen bei der Bewirtung beim Pfarrfest in St. Michael. 

9. Oktober

Die Fahnenmutter Frau Rosemarie Fuchs lud uns zur Feier Ihres Geburtstages im Schützenhaus Grubweg ein. Die Vorstandschaft beteiligte sich, überreichte Blumen und ein Geschenk. Die Musikgemeinschaft Grubweg überbrachte musikalische Grüße.

Im Bild von links 1. Vorsitzender Reinhold Resch, Reservistensprecher Manfred Sedlacek, Fahnenmutter Rosemarie Fuchs, Vorsitzender der Musikgemeinschaft Walter Bauer und Kapellmeister Rudi Kronawitter

Reinhold Resch, Vorsitzender, überreichte Frau Fuchs im Namen des Vereins ein Geschenk.

Im  Hintergrund von links die Mitglieder der Vorstandschaft Ernst Breitkopf, Manfred Sedlacek, Josef Riedl, Alois Hankofer und Herbert Scherer. (verdeckt hinter der Fahnenmutter Fritz Gsödl)

10. – 12. Oktober

2 Mannschaften unserer Reservisten beteiligten sich am internationalen Schießen in Posen/Polen. Bei einem starken Teilnehmerfeld von 36 Mannschaften aus 7 Nationen wurden die Plätze 8 und 16 erreicht. Reinhold Resch erreichte mit dem Luftgewehr Platz 2, Peter Scholz Platz 3.

11. Oktober

Durch Mitglieder unseres Vereins wurde der Tag der Reservisten in Hauzenberg besucht.

25. Oktober

Wir stellten Leitungs- und Funktionspersonal beim Schul- und Wertungsschießen in Freyung. 

30. Oktober

Der Wirtin des Firmiangutes Liesi Petersohn wurde zum Geburtstag gratuliert.

8. November

Unser 1. Fahnenträger Ernst Breitkopf hatte zu seinem 80. Geburtstag geladen. Durch den Vorsitzenden des KSV Grubweg, Reinhold Resch, wurde ein Geschenkkorb überreicht. Mitglieder der Vorstandschaft brachten lustige Einlagen.

Reinhold Resch übereicht den Geschenkkorb der

geladenen Gäste.

15. November

Mitglieder unserer Reservistenkameradschaft stellten anlässlich des Volkstrauertages die Ehrenwache für den Krieger- und Soldatenverein Innstadt.

15. November

Gedenkveranstaltung des KSV Grubweg zum Volkstrauertag auf dem Friedhof in Grubweg. Vorsitzender Reinhold Resch konnte Stadtpfarrer Sepp Hirsch, Pfarrer Hartmut Lindenmeyer, Oberbürgermeister Albert Zankl, die Stadträte Clemens Damberger Horst Jorde, Sepp Reischl, Herbert Volkmer, die Musikgemeinschaft Grubweg mit der Blaskapelle unter Leitung von Rudolf Kronawitter, die Vereinsabordnungen von VDK Grubweg, Freiwillige Feuerwehr Grubweg, Krieger- und Soldatenverein Ilzstadt und VfB Grubweg begrüßen. Nach Begrüßungsworten durch den Vorsitzenden Resch, der Gedenkrede von Oberbürgermeister Albert Zankl und den Ansprachen und Gebeten der beiden Geistlichen erklang das Lied vom guten Kameraden, wobei Kränze durch die Stadt Passau, den VDK und den KSV Grubweg niedergelegt wurden. Abschließend wurde die Bayernhymne gespielt. Anschließend kehrten wir zu einer Brotzeit im Firmiangut ein.

Im Bild die Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal

16. November

Wir traten mit einer Abordnung zur Feier des Volkstrauertages beim Patenverein Ilzstadt vor dem Kriegerdenkmal am Friedhof in der Ilzstadt an.

16. November

Anlässlich der Feier des VDK, der Stadt Passau und des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. Kreisgruppe Passau stellten wir am Kriegerdenkmal des Innstadtfriedhofes die Ehrenwache und den Böllerschützen. Im Anschluss wurde das Mittagessen im Schützenhaus eingenommen.

21. November

Eine Abordnung nahm am Pfarrfamilienabend Pfarrgemeinde St. Michael, Grubweg, teil.

29. November

Mit einer Abordnung von 15 Personen beteiligten wir uns an der Christbaumversteigerung der Reservisten und Kriegerkameradschaft in Salzweg.

3. Dezember

Der Wirtin des Schützenhauses Kathie Renz wurde zum Geburtstag gratuliert.

6. Dezember

Eine Mannschaft unserer RK hat am Fußballturnier des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. Kreisgruppe Passau teilgenommen, leider nur letzter Platz.

7. Dezember

Im Schützenhaus Grubweg veranstaltete der KSV Grubweg die traditionelle vorweihnachtliche Feier. Als Musik spielten die G’viertlt Musi. Die Tombola wickelten traditionell unsere Reservisten ab, Reinhold Resch versteigerte.

10. Dezember

Unsere Fahnenmutter Frau Fuchs wurde mit einer Vereinsabordnung besucht. 

Wir starteten Verschickung unsere Vereinspost mittels Mail.