Chronik – 1999

6. Januar

Teilnahme an der Kreismeisterschaft im Kegeln des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V., letzter Platz

9. Januar

Dr. Karl-Fuchs-Gedächtnisschießen auf der Anlage der Feuerschützengesellschaft Passau. Wir konnten unseren Patenverein die RK Salzweg mit Vorsitzenden Hermann Unrecht, KSV Salzweg Christian Langer, Mitglieder der RK Windort, Mitglieder unseres Hauptverein des KSV Grubweg, geladene Gäste, die Damen der anwesenden Herren und unseren Ehrenreservisten Kaspar Götz begrüßen.

Unter Leitung von Reinhold Resch wurde bei den Herren auf 100 Meter mit dem Großkalibergewehr, bei den Damen auf 100 Meter  mit dem Kleinkalibergewehr geschossen. Bei den Herren erfolgte Wertung der Schußgruppe im Zehner, bei dem Damen Ringwertung.

Frau  Rosemarie Fuchs, unsere Fahnenmutter, spendierte die Preise, das Ehepaar Sepp und Rosmarie Hankofer den Preßsack, weitere Unterstützung erfolgte bei der Brotzeit durch die Wirtsleute Katharina und Ludwig Renz. Wir bedankten uns bei Frau Fuchs, Rosmarie Hankofer und Katharina Renz mit einem Geschenk bzw. Blumen.

Sieger bei den Senioren wurde Hans Ponkratz, gefolgt von Ernst Breitkopf und Hermann Käser. Sieger bei den Damen wurde Ingrid Käser, gefolgt von Rosmarie Schneider (beide Salzweg) und Veronika Resch. Die Reservistenwertung wurde eine Beute von Hans Joachim Ramisch, gefolgt von Karsten Förster und Michael Pilsl (Windorf).

Ein gemütlicher Dämmerschoppen im Kameradenkreis beendete diese traditionelle Veranstaltung

30. Januar

Teilnahme verschiedener Mitglieder am Combi-Cup der Reservistenarbeitsgemeinschaft Schießsport

19. Februar

Teilnahme am Luftgewehrvergleichskampf in Böhmzwiesel mit 11 Mitgliedern. Wir erreichten den respektablen 5. Platz

20. Februar

Jahreshauptversammlung zusammen mit unserem Hauptverein dem KSV Grubweg. Verschiedene Mitglieder erhielten für ihren Einsatz in der Reservistenarbeit Ehrungen des BKV. Kreisvorsitzender Hans Helmut Pilsl betonte die gute Reservistenarbeit in unserem Verein

5. März

Teilnahme am wehrpolitischen Kreisgruppenseminar des Verbandes der Reservisten im Schützenhaus Grubweg. Das Thema lautete NATO-Osterweiterung

6. März

Teilnahme am Preisschafkopfen unseres Hauptvereins dem KSV Grubweg im Schützenhaus Grubweg

26. März

Traditionelles Eierscheiben im Schützenhaus unter guter Beteiligung unserer Mitglieder und den Mitgliedern unseres Patenvereins Salzweg

5. April

Teilnahme am Jahresgottesdienst der Grubweger Vereine, mit anschließendem Frühschoppen im Firmiangut

18. April

Teilnahme am Jubiläum 40 Jahre Musikgemeinschaft Grubweg

28. April bis 1. Mai

Ausgesuchte Reservisten unserer RK wurden durch das Verteidigungsbezirkskommandos Landshut nach Berlin eingeladen.

9. Mai

Teilnahme mit einer Abordnung an der Friedensmaiandacht der Reservisten in Garham

14. Mai

Unser Kamerad Kurt Haimerl heiratete, wir standen Spalier

15. Mai

Kleinkaliberkreismeisterschaft im Dreistellungskampf in Kropfmühl, 5. Platz

3. Juni

Teilnahme an der Fronleichnamsprozession der Pfarrei St. Michael Grubweg

3. Juni

Teilnahme am Gartenfest anläßlich des Maibaumsteigens bei unserem Patenverein RK Salzweg

4. Juni

7. Vergleichsschießen mit dem Luftgewehr der RK Aldersbach. Wir starteten mit 2 Mannschaften und belegten die Plätze 8 und 10

12. Juni

13. BKV Pokalschießen, Herbert Scholz Gedächtnispokal, die Plätze 7 und 15 wurden belegt.

26. Juni

Militärischer Vielseitigkeitswettkampf der Kreisgruppe Passau in Schaibing, 4. Platz

26. Juni

Reinhold Resch beteiligte sich als Delegierter an der Landesversammlung des VdRBw in München

3. Juli

1 Mannschaft war erstmalig Teilnehmer an einem internationalen militärischen Schießen in Polen und zwar in Posen. In der internationalen Wertung wurde Platz 3 erreicht. Freundschaftliche Kontakte zu Belgien, Österreich, CZ und Polen wurden ausgebaut

17. Juli

RK Abend mit Pistolenschießen im Schützenhaus Grubweg

23. Juli

Anschießen der Waffen für das 13. Generalmajor Greipl Schießen. Im Anschluß veranstalteten wir für die Mannschaften aus der CZ und Polen eine Stadtführung mit anschließendem Vergleichsschießen auf der Kurzwaffenanlage der Feuerschützengesellschaft in Passau-Grubweg. Ein kameradschaftliches Treffen mit Grillen bei Kameraden Sedlacek beendete diesen Tag

24. Juli

Das 13. Generalmajor Greipl Schießen wurde auf der Standortschießanlage in Freyung durchgeführt. Die Leitung oblag Hauptfeldwebel Reinhold Resch, als Standleitende fungierten Stabsfeldwebel E. Pilsl, Oberfeldwebel Deuerling, Lt. Kessler und Hptm. Hoffmann. Wir stellten des gesamte Leitungs und Funktionspersonal. Die Verpflegung übernahmen die Damen Elfriede Hankofer und Roswitha Roßgotterer.

66 Mannschaften aus Österreich, Italien, Polen, der CZ und Deutschland traten an.

Die Dienstaufsicht führte Oberstleutnant Prediger vom Verteidigungsbezirkskommando 66 Landshut.

In der Gruppe I wurde unsere RK Meister, in der Gruppe II die Polizeiinspektion Passau.

Ein anschließender Kameradschaftsabend erfolgte im Schützenhaus im Beisein unserer Kameraden aus Polen und Augustdorf

28. Juli

Kameraden unserer RK hatten Gelegenheit an einem Gewöhnungssprengen auf dem Oberjettenberg teilzunehmen

3. September

Stadtpfarrer Josef Hirsch von St. Michael Grubweg wurde zum Geburtstag gratuliert, an seiner Geburtstagsfeier teilgenommen

17. September

Eine Mannschaft nahm anläßlich des Schneckenbergfestes des VfB am Fußballturnier teil, es wurde der 3. Platz erreicht

17.-18. September

Mitglieder unserer RK hatten Gelegenheit an einer Gebirgsausbildung am Oberjettenberg/Lenzenkaser teilzunehmen

25. September

Teilnahme am Vergleichskampf Kleinkalibergewehr und Pistole anläßlich 20 Jahre RK Hauzenberg. Mit der Pistole erreichten wir Platz 3, bei der Gesamtwertung Platz 6

26. September

Teilnahme an der Pfarrvisitation mit Weihe der Michaelsstatue

3. Oktober

Unserer Fahnenmutter Frau Fuchs wurde zum Geburtstag mit einer Vereinsabordnung gratuliert

6. Oktober

Unser Kamerad Prof. Dr. Klaus Hemm wurde zu Grabe getragen. In Zusammenarbeit mit dem Kreisorganisationsleiter Rudolf Roßgotterer wurde das von ihm gewünschte militärische Zeremoniell durchgeführt

8. / 9. Oktober

Erstmalig wurde das bayerische Vergleichsschießen der Reservisten in Roding ausgerichtet. Eine Mannschaft unserer RK vertrat die Kreisgruppe Passau. Die Schützen Resch, Sedlacek, Ramisch und Zwerger konnten den 7. Platz von 25 startenden Mannschaften erreichen. Bei den übrigen Mannschaften handelte es sich durchwegs um ausgesuchte bzw. extra für diesen Wettkampf aus den Kreisgruppen rekrutierte Mannschaften

26. Oktober

Es erfolgte der Besuch des österreichischen Bundesheeres, Standort Ried. Am Tag des Heeres wurde dort an der Ausgelobung der Wehrdienstmänner, einer Waffen und Geräteschau teilgenommen

6. November

Wir stellten Leitungs- und Funktionspersonal, zusammen mit unseren Kameraden aus Salzweg beim Reservistenschießen auf der Standortschießanlage in Freyung

13. November

Am Volkstrauertag auf dem Grubweger Friedhof stellten wir die Ehrenwache und hielten die Feier, zusammen mit unserem Hauptverein KSV Grubweg ab

14. November

Am Denkmal auf dem Innstadt Friedhof fand die Feier der Stadt Passau anläßlich des Volkstrauertages statt, die Ehrenwache und 1 Böllerschütze wurde gestellt. Die Teilnehmer kehrten danach zu einem Dämmerschoppen bei der Feuerwehr Innstadt ein

14., 17. u. 20. November

Mitglieder unserer RK nahmen an der Waffensachkundeprüfung teil

19. November

Besuch des Pfarrfamilienabends der Kirchengemeinde St. Michael, Grubweg

20. November

Am Hallenturnier des Verbandes der Reservisten in Vilshofen wurde teilgenommen, dabei Platz 4 erreicht

27. September

Traditionell besuchten wir die Christbaumversteigerung unseres Patenverein Salzweg

5. Dezember

Besuch der Weihnachtsfeier des Patenvereins Hals

12. Dezember

Die Feier unseres Hauptvereins wurde mit organisiert. Im vollbesetzten Saal des Schützenhauses in Grubweg bauten wir die Tombola auf, verkauften Lose und versteigerten einige Sachspenden. Umrahmt wurde die Feier vom Ministrantenchor St. Michael Grubweg. Die RAG (Reservistenarbeitsgemeinschaft) Schießsport übergab an die Pfarrer von St. Michael Grubweg, Sepp Hirsch und St. Johannes Grubweg, Hartmut Lindenmeier, eine Spende von 1.000,- DM für die Taubstummenschule in Klausenburg/Rumänien.

20. Dezember

Besuch der Weihnachtsfeier KSV Ilzstadt