Chronik – 1998

6. Januar

Teilnahme am Heilig-Dreikönigs-Kegelturnier des VdRBw in der Kegelhalle Passau. neben der Teilnahme von 2 Mannschaften und Einzelwettkämpfern stellten wir Funktionspersonal. Die Mannschaften erreichten Mittelplätze, Roland Tretter wurde Kreismeister in der Einzelwertung

10. Januar

6. Dr. Karl Fuchs-Schießen auf der Anlage der Feuerschützen Passau. Geschossen wurde mit dem Gewehr Kal. 7,62×51, Vorn aufgelegt, gestellt von Hermann Zillner, Wertung Zehner Ring, danach Abstand der Schußlöcher, auf 100 Meter, vorn aufgelegt. Die Damen schossen mit dem Luftgewehr auf 10 Meter 3 Schuß, vorn aufgelegt, Ringwertung. Erstmalig erfolgte mit dem Luftgewehr eine Jugendwertung. Unsere Fahnenmutter unterstützte dieses Schießen mit Zinnpreisen für die jeweils ersten Drei jeder Gruppe. Alois und Sepp Hankofer sorgten für eine Preßsackbrotzeit.

Sieger auf Gewehr 100 m wurde Albert Deuerling, gefolgt von Roland Tretter und Herbert Bauer. Die Damenwertung entschied Rosmarie Hankofer für sich, gefolgt von Barbara Aigner- Spindler und Elfriede Hankofer. Jugendwertung: 1.Tretter Tanja, 2.Fröhler Katrin, 3.Brandl Sabrina und 4.Resch Christiane

28. Februar

Wir nahmen mit 10 Kameraden am Luftgewehrvergleichsschießen der RK Böhmzwiesel teil und erreichten einen Mittelplatz und wurden 10

7. März

Generalversammlung, zusammen mit unserem Hauptverein dem KSV Grubweg

13. März

Tagung der Kameradschaftsleiter und Kassiere, mit Schulung Spendenwesen und Pressearbeit in Salzweg

21. März

Vorösterliches Eierscheiben im Schützenhaus, die Teilnehmeranzahl hätte größer sein können, jedoch sind die eingeladenen Vereine Feuerschützen und Werkfeuerwehr der Zahnradfabrik nicht erschienen

22. März

Der Vorsitzende des KSV Reinhold Resch nahm an der Jahreshauptversammlung des Patenverein Salzweg teil

4. April

Teilnahme an der verteidigungspolitischen Veranstaltung in Gasthaus Wolferstetter Bräu, Vilshofen, dort hielt Verteidigungsstaatssekretär Dr. Klaus Rose einen Vortrag über die Bundeswehr und die Reservistenarbeit

13. April

Teilnahme am Jahresgottesdienst der Grubweger Vereine

16. – 18. April

Fahrt mit 2 Mannschaften zu unseren Kameraden der RK Augustdort. Am 1. Tag wurde ein Kameradschaftsabend mit einem Kegelturnier durchgeführt. Die uns Unterkunft bietenden Kameraden Manier und Kurz erhielten einen Teller mit dem Bild der Stadt Passau. Unsere Freunde aus Frankreich waren ebenfalls anwesend. Die Kameraden Kurz (RK Augustdort) und Klein (Elsaß), erhielten für die Pflege der Kameradschaft die silberne Ehrennadel des Krieger- und Soldatenverein Grubweg überreicht. Dem Austausch der Gastgeschenke folgte eine Abend in kameradschaftlicher Geselligkeit.

Am 17. April wurde uns eine besondere Veranstaltung geboten. Wir trafen uns mittags bei der 4. Kompanie des Panzerbataillon 214 in der Generalfeldmarschal-Rommel-Kaserne und wurden unter Leitung des Kompanietruppführers Stabsfeldwebel Brinkmann in das Waffensystem Leopard 2 A 5 eingewiesen, danach ging es ins Gelände, wo wir Gelegenheit der Mitfahrt hatten. Nach Abschlußbesprechung erfolgte eine Kameradschaftsabend in dem Kompaniegebäude, dort erhielt die Kompanie eine Jubiläumsschnupftabakdose und ein bayerisches Wappen, StFw Brinkmann eine RK-Schnupftabakdose und das leitende Personal Gastgeschenke. Alles in allem eine unvergeßliches Veranstaltung für die Teilnehmer.

Der Wettkampftag am 18. April, hier erfolgte die Teilnahme am 18. Internationalen Militärschießen auf dem Truppenübungsplatz in der Senne zeigte, dass sich unsere RK auf internationaler Ebene behaupten kann. Von 87 teilnehmenden Mannschaften aus 7 Nationen konnte Grubweg 1 den 26. Und Grubweg II den 38. Platz erreichen. Hauptfeldwebel d.R. Reinhold Resch wurde mit dem MG 4., punktgleich mit dem 3. Platz.

25. April

Wie stellten Leitungs- und Funktionspersonal bei dem dienstlichen Schießen in Freyung zusammen mit unseren Kameraden aus Salzweg

16. Mai

Teilnahme an der Reservistenfriedensmaiandacht des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. Kreisgruppe Passau in Aldersbach. Als Ausrichter fungierte die RK Aldersbach. Danach Kameradschaftstreffen in Aldersbach

22. Mai

Teilnahme am BIWAK der RK Windorf

6. Juni

Teilnahme am Luftgewehrvergleichsschießen der RK Aldersbach, 5. Platz

12. Juni

Zusammen mit den Ministranten der Pfarrei St. Michael, Grubweg, veranstalteten wird ein öffentliches Preisschafkopfen, dabei erfolgte durch uns Bewirtung, im Pfarrsaal

20. Juni

Militärischer Vielseitigkeitswettkampf, Kreismeisterschaft, in Breitenberg. Unsere Mannschaft wurde mit den Wettkämpfern  Feldwebel Scholz, Stabsunteroffizier Sedlacek, Hauptgefreiter Scholz und einem ausgeliehenen Wettkämpfer der RK Breitenberg erneut Kreismeister

19. – 20. Juni

Einige Kameraden hatten Besuch aus Ungarn und zwar aus dem Ort Harsany. Neben einem Grillabend bei Reinhold Resch erfolgte Besichtigung der Stadt und ein Kameradschaftabend bei den Kameraden aus  Aldersbach

26. Juni

Heinz Bandel, Wirt der Grubweger Bierstüberl, vermittelte eine Fahrt zur Brauerei Aldersbach, welche wir zusammen mit Kameraden aus Salzweg durchführten. Neben des Besichtigung der Brauereimuseums gab es ein Faß Bier und Brotzeit

26. Juni

Dem Kameraden Peter Kölbl wurde zur Hochzeit mit dem RK-Hochzeitsteller gratuliert

4. Juli

Teilnahme am BKV Passau-Land Nord Pokalschießen auf der Standortschießanlage in Freyung. Die Mannschaft Hauptfeldwebel Reinhold Resch, Hauptgefreiter Roland Tretter, Obergefreiter Günter Zwerger und Gefreiter u.A. Ramisch wurde mit dem MG 6., G 3 4.. In der Gesamtwertung wurde Platz 5 erreicht

5. Juli

Teilnahme am 125jährigen Gründungsfest des Krieger- und Soldatenverein Kellberg

24. Juli

Anschießen der Waffen für das morgige Generalmajor-Greipl-Schießen

24. Juli

Schießen mit dem Zimmerstutzen im Schützenhaus auf eine Wildererscheibe gest. von Manfred Sedlacek. Es nahmen die Kameraden aus Sültz/Frankreich, Augustdort, Prag/CZ und Posen/Polen teil. Sieger wurde Doris Niedenzu, gefolgt von Hans Werner Kurz, beide RK Augustdort und Istwan Kirschner/Polen. Die Waffe und Munition stellte Reinhold Resch.

Ein Kameradschaftsabend bei Kameraden Sedlacek, mit einem Schweinshaxn-Essen und Bier rundete den Abend ab. Die Kameraden aus Polen und der CZ überreichten Gastgeschenke

25. Juli

Generalmajor Greipl Schießen auf der Standortschießanlage in Freyung. Leitung Reinhold Resch. 64 Mannschaften aus Frankreich, Österreich, CZ, Polen und Deutschland nahmen teil. Unsere RK stellte das komplette Personal, Kamerad Weishäupl übernahm mit einem neuen Programm die Auswertung.

In der Gruppe 1 wurde die RK Bayerisch Eisenstein Sieger, gefolgt von Böhmzwiesel I und Regen. In der Gruppe 2 siegte HSV Kremstal, gefolgt von LwVersRgt 3/1 und RK Hauzenberg. Sieger G 3 wurde PM Philipp Frühauf, PI Passau, gefolgt von OG Leopold Döttl, RK Garham und   OG Karl Reitberger, RK Germannsdorf; P1 Hptm Wolfgang  Knoll , LwVersRgt 3/1, gefolgt von OG Herbert Bauer und OG Ludwig Bauer; Sieger MG OG Robert Nirschl, RK Regen, gefolgt von HG Georg Pfanzelt, Fürstenzell und OG  Markus Kellerer, Weng. Dienstaufsicht hatte Major Lackner, VBK Landshut. Als einziger politischer Vertreter nahm Bezirksrat und Stadtrat Herbert Volkmer teil .

Ein Kameradschaftsabend im Schützenhaus unterstützt von unseren Kameraden Sedlacek, Renz und Atzinger rundete den Tag ab. Neben Spanferkel vom Grill wurde Musik unserer Hauscombo mit dem Gastspieler Lui an der Teufelsgeige geboten

26. Juli

Internationaler Frühschoppen im Schützenhaus mit den Kameraden aus Frankreich und Augustdorf

28. Juli

Teilnahme am Gründungsjubiläum des Krieger- und Soldatenverein Wegscheid mit einer Abordnung von 10 Mann

3. September

Teilnahme  am Ausflug unseres Hauptvereins KSV Grubweg in das Land der Hämmer. Besucht wurde Steyr, die Maultrommelherstellung in Molln und die Schwertschmiede in Molln

12. September

Teilnahme am Wolfsteinpokal 1998. Leider trat unsere Mannschaft nur mit 3 Mann an und mußte sich einen Schützen ausleihen. Die Vorjahresleistung konnte nicht erbracht werden. Lediglich mit dem MG konnten die Hauptfeldwebel Resch und Roßgotterer den 3. Platz erreichen

18. September

Mit einer Mannschaft nahmen wir am Fußballturnier des VfB Grubweg anläßlich des Schneckenbergfestes teil, leider wurden wir mit einer unterbesetzten Mannschaft nur Letzter. Ein Kameradschaftsabend im Festzelt folgte

19. September

Teilnahme mit einer Mannschaft an der niederbayerischen Meisterschaft der Reservisten im Schießen. Platz 10 wurde erreicht

22. September

Teilnahme mit 5 Kameraden an der verteidigungspolitischen Veranstaltung im Spetzinger-Stadl in Salzweg, dort hielt der Bundesminister im Verteidigungsministerium Volker Rühe einen Vortrag. Eingeladen hatte Verteidigungsstaatssekretär MdB Klaus Rose

26. September

2 Mannschaften beteiligten sich im Kleinkalibervergleichsschießen der RK Hauzenberg mit der Pistole und dem Gewehr. In der Gesamtwertung wurde Platz 5 erreicht. Mit der Pistole erreichten wir Platz 2

3. Oktober

Unserer Fahnenmutter, Frau Rosemarie Fuchs, wurde mit einer Abordnung des KSV und der RK zu ihrem 75. Geburtstag gratuliert

9. Oktober

RK Abend mit Klein- und Großkaliberschießen im Schützenhaus Grubweg

10. Oktober

Verschiedene Kameraden nahmen am Ordonanzgewehrschießen der RAG Schießsport in Freyung teil

17. Oktober

Teilnahme am Kronberg-Pokal-Schießen in Regen. Erstmals hatten wir die Gelegenheit mit dem neuen Gewehr der Bundeswehr dem G 36 im Kaliber .223 und der Pistole P 8, Kaliber 9mm Luger, zu schießen. Leider reichte es nur zu einem Mittelplatz

24. Oktober

Teilnahme von mehreren Kameraden an dem Schul- und Wertungsschießen in Freyung

14. November

Gedenkstunde zum Volkstrauertag auf dem Friedhof in Grubweg, wir traten mit 18 Mann an

15. November

Gedenkfeier zum Volkstrauertag der Stadt Passau auf dem Innstadtfriedhof. Am Ehrenzug beteiligten wir uns mit 7 Kameraden

22. November

Generalversammlung der Reservistenkameradschaft im Gasthaus Firmiangut. Manfred Sedlacek begrüßte hierzu den Kreisorganisationsleiter des VdRBw Rudolf Rußgotterer, die Kreisvorstandschaft war durch den stv. Kreisvorsitzenden Reinhold Resch vertreten. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder gab Schriftführer Reinhold Resch den Bericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres

28. November

Teilnahme am 1. Wegscheider Pistolen Cup auf der Schießanlage der RK Wegscheid. Wir starteten mit 2 Mannschaften mit der Kleinkaliberpistole, hier waren 30 Schuß zu absolvieren. Sieger wurde unsere 1. Mannschaft, die Mannschaft II wurde 3. In der Einzelwertung wurde Ludwig Bauer 1. Sieger, Peter Hammer 2. und Günther Zwerger 5

28. November

Teilnahme an der Christbaumversteigerung des Patenverein Salzweg, selbstverständlich wurde der Baum und einige Dinge gesteigert

5. Dezember

Hallenfußballkreismeisterschaft der Reservisten. Unsere Mannschaft wurde, in einer Spielgemeinschaft mit der RK Salzweg, 2. Sieger

13. Dezember

Zusammen mit unserem Hauptverein hielten wir die vorweihnachtliche Feier im Schützenhaus.

In diesem Jahr wurden ebenfalls RK-Abende und Ausbildungsveranstaltungen durchgeführt, welche im Einzelnen nicht erwähnt sind.