Chronik – 1987

17. Januar

Vergleichsschießen mit den Reservisten aus Salzweg. Leitung Reinhold Resch und Alois Hankofer. Geschossen wurde mit Gewehr und Pistole im Kleinkaliber. Bis zuletzt war es spannend, schließlich konnte mit 1023:1005 Ringen gewonnen werden. Rupert Ranzinger, RK Salzweg übergab einen Wachsteller der Gemeinde, Vorsitzender Alois Hankofer revanchierte sich mit einem Krug der Feuerschützengesellschaft. Die Auswertung des Schießens erfolgte durch Franz Plechinger von den Feuerschützen

31. Januar

Militärpatrouillenausbildung in der Kaserne Kohlbruck

4. Februar

Die Versammlung der Reservisten beschloß die Ausrichtung eines Jubiläums anläßlich des 10jähringen Bestehens der RK. Festausschußvorsitzender Reinhold Resch, Vertreter Kaspar Götz u. Schriftführer Alois Hankofer. Festausschußmitglieder: Günter Zinnöcker, Hans Joachim Ramisch, Manfred Sedlacek, Karl Fuchs, Wilfried Lachmann

7. Februar

Jahreshauptversammlung des KSV, die anwesenden Vereinsmitglieder beschlossen die 60-jahrfeier zusammen mit 10 Jahre RK zu verbinden. Die Reservisten werden lt. Beschluß eine Fahne zu diesem Termin weihen. Auf der Fahne soll das Wappen der Gemeinde Grubweg, sowie das Verbandsabzeichen des Reservistenverbandes angebracht werden

7. März

4. Ndb. Vergleichsschießen mit dem Luftgewehr in Bogen, Platz 22

28. März

10 Reservisten besuchten den Lehrgang Schießen mit Kleinkalibergewehr des VdRBw in Kropfmühl

28. März

Starkbierfest im Firmiangut

6. Juni

Kreismeisterschaft im Kleinkalibergewehr, Dreistellungskampf, Platz 3

11. Juni

Arbeitsdirektor Franz-Josef Streibl, Zahnradfabrik Passau, wurde im Rahmen eines Besuches in der Fabrik, als Schirmherrn das 1. Exemplar der Festschrift überreicht. Festschriftgestaltung Reinhold Resch unter Mithilfe von Alois Hankofer. Druckorganisation Günter Zinnöcker

13. Juni

Jäger-Gold-Pokal in Regen, Mittelplatz

14. Juni

Besuch des Vereinsjubiläums des KSV Straßkirchen

27. Juni

Beteiligung an der Militärpatrouille in Salzweg

28. Juni

Besuch des Gründungsjubiläums des KSV Salzweg mit seiner Reservistenkameradschaft.

Nach 9 Festausschußsitzungen

3.-5. Juli 1987 Gründungsjubiläum 10 Jahre RK Grubweg.

3. Juli

Gedenkfeier auf dem Friedhof Grubweg mit anschließendem Zug der beteiligten Vereine zum Festzelt am Firmiangut. Festakt im Festzelt. Den Festvortrag hielt der 2. Vorsitzende des KSV und Festausschußvorsitzender Reinhold Resch. Grußworte sprachen der Schirmherr Arbeitsdirektor Franz-Josef Streibl, Fahnenmutter Frau Rosemarie Fuchs, Oberbürgermeister Hans Hösl, Hauptmann Rainer Buxbaum als Vertreter des Standortes Passau und vom Verband der Reservisten Rudolf Roßgotterer. Zahlreiche Ehrungen standen auf dem Programm. die Fahnenmutter Frau Rosemarie Fuchs und der Schirmherr erhielten als Erinnerungsgeschenk einen Krug mit dem Vereinswappen überreicht. Musikalische Umrahmung erfolgte durch die Musikgemeinschaft Grubweg, unter Leitung von Gerhard Behringer.

4. Juli

Festzeltbetrieb mit der Kapelle Freudenseer Echo

5. Juli

07.30 Uhr. Mit musikalischen Klängen wurde die Fahnenmutter abgeholt, sie lud zu einem Stehempfang.

08.00 Uhr. Böllerschüsse, des Vereinsböllerschützen Herbert Bauer, ertönten als Weckruf.

08.30-09.00 Uhr. Unter musikalischen Klängen wurden die Vereine eingeholt.

09.15 Uhr. Der Festzug angeführt von den Goldhaubenfrauen, OB Hans Hösl, den Stadträten, Patenverein Ilzstadt, Soldatenkameradschaft Hals, KSV Thalberg, KSV Büchlberg, KSV Heining, KSV Ruderting, KSV Innstadt, KSV Wollaberg, Verein der Flüsse und Meere, KSV Hintereben, KSV Böhmzwiesel, KSV Denkhof, KSV Thyrnau, KSV Salzweg, KSV Patriching, KSV Waldkirchen, VfB Passau-Grubweg, Werkfeuerwehr Zahnradfabrik Passau, KSV Ruhstorf, KSV Schalding, KSV Obernzell, Tennisclub Grubweg, AASP Grubweg, RK Haag, Adlerschützen Passau-Grubweg, KSV Prag-München, KSV Oberdiendorf, KSV Hacklberg, KSV Kellberg, VDK Grubweg, FFW Grubweg, KSV Neukirchen v.W., KSV Schaibing, KSV Straßkirchen, Feuerschützengesellschaft Passau, KSV Vilshofen, KSV Fürstenstein, KSV Tittling-Hörmannsdorf, KSV Aicha v.W., KSV Auerbach, KSV Oberpolling, Trachtenkapelle Hals, Blaskapelle Musikgemeinschaft Grubweg, diese beiden letztgenannten waren für den Marschton zuständig, setzte sich in Bewegung.

09.30 Uhr Festgottesdienst auf den Schneckenbergsportplatz, zelebriert von Stadtpfarrer Hans Striedl, dabei wurde die neue Fahne, mit Bändern gestiftet von der Stadt Passau, der Fahnenmutter Frau Rosemarie Fuchs und des Vorsitzenden des KSV Kaspar Götz geweiht.

Nach dem Gottesdienst erfolgte Rückmarsch ins Festzelt. Grußworte der Ehrengäste und einige Ehrungen erfolgten. Zum Frühschoppen spielte die Blaskapelle Grubweg auf.

Ein gut organisiertes und harmonisch verlaufenes Fest!

11. – 12. Juli

Teilnahme am 100jährigen  Pfarrjubiläum St. Bartolomäi Ilzstadt

18. – 19. Juli

Teilnahme am Pfarrjubiläum St. Michael, Grubweg

5. September

Militärpatrouille in Fürstenstein, Platz 5

26. September

1. Generalmajor-Greipl-Schießen auf der Standortschießanlage in Freyung. Leitung Hauptmann a.D. Karl Fuchs. Organisation Reinhold Resch und Alois Hankofer. Generalmajor a.D. Michael Greipl übernahm die Schirmherrschaft, Unterstützung 3. Kompanie GebPzAufKlBtl 8 Freyung. Überwiegende Stellung von Funktionspersonal durch unsere RK.  Zur Siegerehrung konnte stv. Landrat des Landkreises Freyung-Grafenau Josef Stadler und des Kreisvorsitzende des Reservistenverbandes Johann Haböck begrüßt werden. Sieger wurde Haag I, 2. Deggenau,  Grubweg I erreichte den 3. Platz. Die Einzelwertung MG gewann Oberleutnant Erwin Bauer, G3 Herbert Bauer, beide RK Grubweg. 41 Mannschaften beteiligten sich. Durch Oberstleutnant Dietrich Möbert, Verteidigungsbezirkskommando 661 Deggendorf erfolgte Erklärung zur dienstlichen Veranstaltung. Kamerad Weishäupl schrieb ein das Auswerteprogramm auf Computer

17. September

Kreisorganisationsleiter Rudolf Roßgotterer, VdRBw,  wurde für seine Unterstützung mit einer Miniaturausgabe der Reservistenfahne in Form einer Tischstandarte gedankt

17. Oktober

Kamerad Franz Gruber stiftet ein Fahnenband an die Reservistenfahne, diese wurde im Rahmen des Jahresgottesdienstes geweiht

31. Oktober

17. Ndb. Vergleichsschießen mit dem Luftgewehr in Bogen

14. November

Volkstrauertag auf dem Grubweger Friedhof, Stellung einer Ehrenwache

13. Dezember

Vorweihnachtliche Feier des KSV Grubweg. Kamerad Franz Gruber und seiner Ehefrau wurde für die Spende eines Fahnenbandes an die Reservistenfahne gedankt.

103 Reservisten sind Mitglied.

Durch unsere Mitgliedschaft im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. erhielten wir nunmehr alle für Reservisten wichtigen Termine!